Martin-Luther-Kirche

Am Wildzaun 14

53842 Troisdorf


Adventliedersingen für groß und klein

 

Gemeinsam singen ist schön!

In der Vorweihnachtszeit wollen wir uns treffen um gemeinsam traditionelle und auch moderne Adventslieder zu singen.

Eingeladen sind alle, die gerne singen oder es auch genießen würden, einfach nur dabei zu sein und zuzuhören. Familien mit kleinen oder größeren Kindern, Paare, Einzelpersonen - Jeder ist willkommen!

Eine gute halbe Stunde lang werden wir uns so in der ruhigen Atmosphäre des Kirchraums auf das Weihnachtsfest einstimmen.

Die Leitung hat Stephanie Troscheit, Kirchenmusikerin der Friedenskirchengemeinde

 

Sonntag, 9.12.2018, Beginn: 17.00Uhr

Martin-Luther-Kirche, Am Wildzaun 14, 53842 Troisdorf


Ordinationsjubiläum Hr. Schumann 01.07.2018

Seit 20 Jahren ist Fred Schuhmann ordinierter Prädikant. In einem Festgottesdienst mit zahlreichen Gästen und Weggefährten dankte ihm unsere Gemeinde für seine Tätigkeit. Synodalassessor Pfr. Schleef segnete ihn für seinen Dienst und überbrachte Grüße des Kirchenkreises.

 

Pfr. Siebenkotten und Pfrin Dr. Ventur gestalteten den festlichen Gottesdienst, der durch ein Instrumental-Ensemble und Kantor Jens Engel begleitet wurde.  

 

Die Predigt hielt Fred Schuhmann mit dem Text seiner allerersten Predigt als Prädikant. Pfr. Pollheim überreichte dem bekennenden Modelleisenbahn-Freund ein entsprechendes Geschenk.


"Gegen die Langeweile dieser Welt" Goldene Zeiten 16.04.2018


Festliche Musik Ostersonntag 2018

Festliche Ostermusik konnten die Besucher des Konzertes am Ostersonntag in der Martin-Luther-Kirche erleben: Das TRIO GLISSANDO STUTTGART, bestehende aus Musiker der Stuttgarter Philharmonie (Emilie Jaulmes, Harfe, Matthias und Michael Nassauer, Horn und Posaune) und Kantor Jens Engel (Orgel) boten den Besuchern der vollbesetzten Kirche ein buntes musikalisches Osterkörbchen mit Musik aus Barock, Romantik und Spirituals, die speziell diese exotische Besetzung arrangiert wurden. 


Unsere neue Reformationstür zum Jubiläumsjahr 2017

Von rechts: Die Glasgestalterin Verena Blöse, die Künstlerin Andrea Funk und Pfarrer Ulrich Pollheim.

In der Martin-Luther-Kirche in Oberlar hat eine ganz besondere Türe ihren Platz gefunden. Eine eher unscheinbare Notausgangstür wurde durch eine von Andrea Funk neu gestaltete Glastür ersetzt.

 „Allein durch Christus“, „Allein aus Gnade“, „Allein durch den Glauben“ und „Allein die Heilige Schrift“. Dadurch soll auf die Grundsätze der Reformation hingewiesen werden, an denen sich evangelisches Predigen bis heute messen lassen muss. Am 6. August wurde die Tür der Gemeinde gezeigt. Bei diesem Gottesdienst waren die Künstlerin Andrea Funk und die Glasgestalterin Verena Blöse dabei und konnten stolz ihr Werk präsentieren. Am 31. Oktober war eine Fotokopie in Originalgröße zur Feier bei den Steyler Missionaren transportiert worden.


Dem aufmerksamen Beobachter in der Martin-Luther-Kirche wird nicht verborgen geblieben sein: Die Orgel ist weg! 
Sie wird derzeit in der Kölner Werkstatt der Orgelbaufirma Willi Peter repariert. Das Instrument der Firma Oberlinger hatte in letzter Zeit immer häufiger Probleme bereitet und war nicht einsetzbar gewesen. 
Auf Einladung des Geschäftsführers hatte wir die Gelegenheit uns unsere Orgel mal aus einer ganz anderen Perspektive anzusehen. Eine Gemeindegruppe durfte sich am 12. Mai in der Orgelbauwerkstatt die Reparaturmaßnahmen erklären und die Fortschritte zeigen lassen.

Der Geschäftsführer der Orgelbauwerkstatt Willi Peter GmbH persönlich, Herr Böttcher, hat sich dafür am Freitagnachmittag Zeit genommen und den Besuchern interessante Einblicke in die vielfältige Arbeit eines Orgelbauers in der heutigen Zeit gegeben.

Wir konnten unsere Orgel in ihre Einzelteile zerlegt begutachten und bekamen eine eindrucksvolle Führung. 
Es war ein sehr kurzweiliger und informativer Nachmittag an dem wir viel über Orgelbau und besonders über unsere Orgel gelernt haben.

Vielen Dank!!!

Übrigens ist der Ausbildungsberuf des Orgelbauers ein sehr vielschichtiger Beruf. Es wird mit den verschiedensten Materialien (Holz, Metall, Leder,..) gearbeitet und man erwirbt Kenntnisse z.B. in Pneumatik, Mechanik und Elektronik. Man braucht gar nicht das absolute Gehör (zum Stimmen kommt ein Intonateur ins Spiel). Und da Orgeln „made in Germany“ auf der ganzen Welt gefragt sind, kann man auch viel reisen….


Schöne Überraschung für unsere Senioren!!

Am 2. Mai 2017 haben wir, die diesjährigen Senioren - Maikönigin und -Gräfin in der Seniorenbegegnungstätte in Oberlar gewählt. 
Es sind Frau F. Bufe und Frau I. Schäfer.
Zu Gast kam das amtierende Kriegsdorfer Maikönigspaar Christian Möller und Maren Terhaag mit der Maigräfin Clarissa Debeuf und dem Fähnrich Timo Reitemeyer. 
Traditionell wurde die Fahne geschwenkt, getanzt, gesungen und geschunkelt. 
Es war ein schöner Mai - Nachmittag. Vielleicht ist eine neue Tradition entstanden. .....
 


Life Is A Cabaret

Das Duo „Goldene Zeiten“

(Jürgen Thorman: Gesang, Hubert Arnold: Tasten, Sekundanz) führte uns gestern durch viele Musicals vergangener Jahre. Im Martin-Luther-Haus in Oberlar erklangen mitreißend, humorvoll und gut gelaunt beliebte und auch weniger bekannte Songs. Mit „Life is a cabaret“ erlebten wir u.a. von Brecht den Mackie Messer oder aus My Fair Lady, Joseph, Phantom der Oper, Westside Story und vieles mehr.

Nach dieser gut besuchten Veranstaltung freuen wir uns auf das nächste Mal! (weitere Impressionen)