Begegnungen mit Jesus



Kindersamstag 16.02.2019 – Wie geht es weiter mit Jesus?

Das war die spannende Frage. Nachdem der Samstag im Januar mit der Flucht des kleinen Jesus und seiner Eltern endete, kamen die Kinder zum Februar Samstag, um zu erfahren, wie es denn nun weiter geht.

Sie konnten es in einer selbst gebauten Zeitmaschine erfahren. Die mehr als 20 Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren spielten Szenen und malten Bilder, wie sie sich das Leben Jesu als Kind vorstellten. Jesus mit 4 Jahren, wie und mit wem hat er wohl gespielt? Und Jesus mit 6, 8, 10 Jahren ist er in die Schule gegangen? Was hat er sonst so erlebt? Hat er seinem Vater, dem Zimmermann Josef bei der Arbeit zugeschaut, oder gar geholfen?

Auf all solch spannende Fragen versuchten die Kinder gemeinsam mit den Teamern Antworten zu finden, um dann zum Abschluss des Tages noch zu erfahren, dass Jeus mit 12 Jahren bereits im Tempel mit den Erwachsenen über den Glauben diskutiert hat, und seinen Eltern, die ihn schon gesucht hatten auf ihre Vorwürfe, warum er denn nicht bei ihnen bliebe antwortete: ich muss doch dahin gehen, wo mein wahrer Vater ist, wisst ihr das denn nicht?

Zwischen all den spannenden Fragen, Szenen und Aktionen rund um Jesus blieb noch genug Zeit zum Spielen und Toben in der Jugendetage und im Hof.

 

Das nächste Mal sehen wir uns wieder am Samstag, 16. März, auch dann mit Geschichten und Aktionen rund um Jesus und Zeit zum Spielen und Toben.


Begegnungen mit Jesus Teil 2 am Bibelsamstag für Kinder - 19.01.2019

Ein niedliches Baby in der Krippe entzückte 15 Kinder im Vor- und Grundschulalter. Beim gemeinsamen Verkleiden, Burgen bauen und Spielen im Toberaum wurde viel gelacht. Ein Gitarrist sang, tanzte und trommelte mit den Kindern. Nach drei erlebnisreichen Stunden konnten die glücklichen und gesättigten Kinder erzählen, was sie draußen beim Tausch von Weihrauch, Myrrhe und Gold erhielten und wie sie sich dem König Herodes abwenden konnten.